zurück

Matchbericht 1.11.2017 SCUI – Adelboden 0:5

Wir haben ein Problem. Also ich meine jetzt nicht sportlich, da ist es ja nichts Neues. Aber mit den Matchberichten. Bisher war es ja so, dass die sehr regelmässig erschienen. Natürlich fiel auch hin und wieder mal einer aus. Das kanns geben, wir sind schliesslich auch alle nur Amateure. Aber ansonsten haben wir hier schon immer unseren Senf dazugegeben. Ausser halt in den Phasen, wo wir auf die Playoffs höchstens noch theoretische Chancen hatten. Wenns um nichts geht, kann man sich auch die Matchberichte schenken. Und jetzt kommen wir eben genau zum Problem: Wir werden die Playoffs erreichen. Es gibt noch vier Spiele gegen Reinach, wenn wir daraus fünf Punkte holen, dann wird das reichen. Das ist ja das Traurige. Selbst wenn wir die Playoffs nicht erreichen würden, dann würden wir zumindest bis zum Schluss darum kämpfen. Kann ja immer mal nen Lucky Punch geben. Letzte Saison haben wir in Zuchwil und gegen Brandis gewonnen. Dazu sechs Punkte gegen Lyss. Daran kann sich heute gar niemand mehr erinnern. Da sieht man mal, wieviel solche Eintagsfliegen wert sind. Aber selbst bei einer negativen Direktbilanz gegen Reinach, was schon unglaublich peinlich wäre, könnte es noch reichen, schliesslich haben wir auch so bereits noch vier andere Punkte gewonnen.

 

Wir können also quasi fast jedes Spiel 10:0 verlieren und kommen doch noch in die Playoffs. Und dort werden wir eben nicht auf die beiden Erstplatzierten treffen. Wer weiss, auch wenn wir die ganze Saison aufs Gesicht bekommen haben, wäre es nicht undenkbar, dass wir gegen den Dritten zwei Heimspiele und eines von drei Auswärtsspielen gewinnen. Dann steht man sogar plötzlich im Halbfinale und es interessiert keine Sau mehr, wie die Quali lief. Wir können also nicht einfach sagen: Scheiss drauf, die Saison ist eh vorbei, denn sie ist es nicht. Sie wird eigentlich erst im Februar so richtig losgehen. Was sollen wir jetzt also tun? Wir können uns natürlich so abschlachten lassen, wie heute gegen Adelboden, aber dann kann auch niemand erwarten, dass wir die Matchberichte noch ernst nehmen. Keine Frage, Adelboden hat es gut gemacht, wenn wir dieser Truppe nach hartem Kampf 3:5 oder so unterlegen wären, dann wäre das halb so schlimm gewesen und hätte auch einen ernst gemeinten Matchbericht verdient. Aber so einen Brunz, wie wir ihn heuer immer wieder erleben, kann und will ich nicht ernsthaft kommentieren. Ich bringe es aber auch nicht übers Herz, die Matchberichte einfach sausen zu lassen, obwohl wir noch alle Chancen auf eine tolle Saison haben. Natürlich könnte man es bleiben lassen aber dann könnten wir auch gleich den Besuch der Spiele bleiben lassen. Abgesehen von den Direktbegegnungen gegen Reinach gehts da ja scheinbar sowieso um nichts. Aber das ist einfach nicht unsere Mentalität.

 

Es liegt jetzt also ganz an der Mannschaft. Entweder klemmen wir uns in den Arsch und spielen ein einigermassen akzeptables Hockey mit Einsatz und Disziplin, dann gibts auch anständige Matchberichte. Oder wir lehnen uns zurück, lassen uns defensiv zerzausen und beschränken uns offensiv auf Entlastungsangriffe und ein paar Alibiabschlüsse, die zwei Meter neben dem Tor vorbeizischen. Da saug ich mir dann halt irgendeinen Blödsinn über herumschleichende Katzen und so aus den Fingern. Glaube zwar kaum, dass das irgendjemand lesen will, aber ich hab dann meine Schuldigkeit getan. Mir fällt schon was ein, da müsst ihr euch keine Sorgen machen. Ich kann auch einen mehrseitigen Bericht über Pazifiklachs, plebiszitäre Konkordanzdemokratie oder die wahre Identität des Samichlauses schreiben. Irgendeine Überleitung vom Eishockey finde ich sicher. Natürlich würde ich lieber Berichte über eine aufopferungsvoll kämpfende SCUI-Mannschaft schreiben, auch wenn sie halt häufiger verliert, als gewinnt. Aber das kann ich nur tun, wenn es diese Mannschaft gibt.
 

zurück